Nebensonnen - Parhelia

Brechung und Spiegelung von Licht an hexagonalen Eiskristallen.



Nebensonne  
Oft befinden sich beidseitig der Sonne weitere kleine "Sonnen".

Durch Lichtbrechung an dünnen Eisplättchen entstehen diese Lichterscheinungen, die in einem Abstand von ca. 22° beidseitig der Sonne gesehen werden können.

Der Abstand der Nebensonnen zur Sonne variiert mit der Höhe der Sonne über dem Horizont.
Steht die Sonne tief über den Horizont, so liegen die Nebensonnen genau auf dem 22° Halo.
Den größten Abstand von der Sonne mit 27,9° erreichen die Nebensonnen, wenn die Sonne 40° über den Horizont steht.

Nebensonnen entstehen nicht nur an natürlichen, hohen Wolken, sondern auch an den Abgasfahnen hochfliegender Flugzeuge können Nebensonnen entstehen.




Eine rechte Nebensonne am 7. Juli 2017.

Vor Sonnenuntergang stand eine rechte Nebensonne am Himmel.
Aufgenommen gegen 2045 Uhr MESZ bei Dürrnfarrnbach in Mittelfranken.


Nebensonne




Eine helle rechte Nebensonne hinter Wolken am 6. Juni 2017.

Eine sehr helle Nebensonne war hinter den Wolken beim Sonnenuntergang am Himmel.


Nebensonne


Nebensonne
  Die Nebensonne war sehr hell.
Der weiße Teil der Nebensonne hatte fast die Helligkeit der Sonne, er blendete fast schon beim hinsehen.

Die Nebensonne wurde auch sehr groß und farbig, wurde aber nach kurzer Zeit wieder von den Wolken verschluckt.
In natura war die Nebensonne viel intensiver und farbiger, als sie die Kamera darstellen kann.

Aufgenommen habe ich die Nebensonne bei Dürrnfarrnbach in Mittelfranken zwischen 2030 und 2045 Uhr MESZ.

Kamera: Panasonic LUMIX DMC FZ150.


Nebensonne




Linke und Rechte Nebensonnen beim Sonnenuntergang vom 29. Juli 2016.

Die untergehende Sonne wurde von Nebensonnen begleitet.

Obere Bildreihe:
Rechte Nebensonne, gegen 2030 Uhr MESZ.


Untere Bildreihe:
Linke Nebensonne, gegen 2045 Uhr MESZ.

Aufgenommen bei Dürrnfarrnbach in Mittelfranken.

Beide Nebensonnen waren sehr hell. Sie waren nicht gleichzeitig zu sehen.
Die Rechte Nebensonne war vor der Linken zu sehen, sie wurde von dieser abgelöst.
Während die Linke Nebensonne gut zu sehen war, war die Rechte Nebensonne nur zeitweise sehr schwach zu sehen.


Nebensonne       Nebensonne

Nebensonne       Nebensonne




Nebensonne beim Sonnenuntergang vom 7. Juli 2016.

Eine Nebensonne begleitete die Sonne bei ihrem Untergang.
Aufgenommen bei Dürrnfarrnbach in Mittelfranken um 21 Uhr MESZ.


Nebensonne




Nebensonnen am Abend vom 18. Mai 2016.

Viele Nebensonnen waren am Abend vom 18. Mai 2016 am Himmel zu sehen.
Die Nebensonnen veränderten laufend ihre Gestalt und Helligkeit. Während weniger Minuten waren sie sehr hell am Himmel zu sehen, um danach wieder fast unsichtbar zu werden.

Die Bilder habe ich in der Nähe von Dürrnfarrnbach zwischen 19 und 1945 aufgenommen.


Nebensonne


Mit einem Klick in ein Bild öffnet sich ein größeres Bild.


Nebensonne     Nebensonne     Nebensonne     Nebensonne




Rechte Nebensonne.

Diese Nebensonne hat sich in den Abgasfahnen von Flugzeugen gebildet.

20. Dezember 2015 um 1535 Uhr MEZ bei Dürrnfarrnbach/Mittelfranken.
Kamera: Panasonic LUMIX DMC FZ 150.


Nebensonne




Rechte Nebensonne.

Diese Nebensonne war sehr hell und auch sehr groß.
Ich konnte sie nur wenige Minuten sehen, die kleine Wolke zog schnell über den Himmel.

11. November 2015 um 1433 Uhr MESZ in Burggrafenhof/Mittelfranken.
Kamera: Panasonic LUMIX DMC FZ 150.


Nebensonne




Rechte Nebensonne  
Rechte Nebensonne.

Diese Rechte Nebensonne konnte ich am Nachmittag vom 8. November in Nürnberg sehen.

Die Nebensonne änderte laufend ihre Form und Intensität

Aufgenommen um 1447 Uhr MESZ.
Kamera: Panasonic LUMIX DMC FZ 150.

Mit einem Klick in das Bild werden zwei weitere Bilder angezeigt.




Nebensonne  
Linke Nebensonne.

Eine schmale Wolke erzeugte eine sehr intensive Nebensonne.

Die Wolke war schnell durchgezogen, die Nebensonne war in wenigen Minuten wieder weg. Die Sonne steht rechts außerhalb vom Bild.

11. September 2015 um 1852 Uhr MESZ in Burggrafenhof/Mittelfranken.

Kamera: Panasonic LUMIX DMC FZ 150.


©  , Gerd Kohler, Burggrafenhof.