Der Rauhe Kulm und der Kleine Kulm

Eine Vulkanruine in der Oberpfalz


Meine Tour zum Aussichtsturm auf dem Rauhen Kulm.


Rauher Kulm

Der Rauhe Kulm.


Der Rauhe Kulm ist eine Vulkanruine im Naturpark Nördlicher Oberpfälzer Wald.
Zusammen mit dem Kleinen Kulm, ist der Rauhe Kulm ein schönes Wandergebiet, das für einem Tagesausflug von Nürnberg aus noch gut erreichbar ist.


  Am Fuß des Rauhen Kulm liegt die Stadt Neustadt am Kulm. Hier sind genügend Wanderparkplätze, um mit einer Tour zum Aussichtsturm auf dem Rauhen Kulm zu beginnen.

Bei meiner Wanderung zum Aussichtsturm auf dem Rauen Kulm habe ich mich an diese beiden Wanderzeichen gehalten:

Wanderzeichen     Wanderzeichen

Das Blaue Kreuz führt über den Oberen Rundweg, der ca. 1,9km lang ist.
Das Blaue Dreieck ist der Weg zum Ringwall, der auch zum Aussichtsturm hinaufführt. Dieser Weg ist ca. 1,6km lang.


Parkplatz  
Der Weg vom Oberen Rundweg, der komplett um den Berggipfel herumführt, ist befestigt und breit angelegt. Vom Belag ähnelt er dem vom Parkplatz am Kulmeingang.
Er kann noch mit guten Turn- oder Laufschuhen begangen werden. Nur ein kurzes Stück vom Parkplatz zum Oberen Rundweg ist schwieriger zu begehen.

Ganz anders sieht es auf dem Weg zum Ringwall aus.

Weg

Dieser Weg ist unbefestigt. Hier geht es zum Teil über grobe und bei Nässe rutschige Steine.

Der Weg ab dem Geröllfeld erfordert passende Schuhe und eine gute Trittsicherheit.
Einfache Turn- oder Straßenschuhe sind hier fehl am Platz.


Ab diesem Wanderzeichen, am Parkplatz zum Kulmeingang geht die Tour zum Gipfel los:


Wegweiser


Die Tour zum Aussichtsturm auf dem Rauhen Kulm


Wanderweg
  Über diesen kleinen Steg, der am Waldrand zu finden ist, geht es auf einem unbefestigten Waldweg in Richtung zum Oberen Rundweg.

Wanderweg


Wegweiser
  Oben angekommen hielt ich mich wieder an dem Blauen Kreuz, um den Oberen Rundweg um den Rauhen Kulm zu folgen.

Es gibt ab hier aber auch noch einen kürzeren Weg zum Aussichtsturm.

Wanderweg

Auf breiten und befestigten Wegen geht es hier komplett um den Rauhen Kulm herum.


Nacktschnecke


Wanderweg
  Diesen Weg folgte ich um den halben Rauhen Kulm herum, bis auf diesen unscheinbaren Wegweiser stieß, der zum Ringwall führt.

Wegweiser


Wanderweg
  Ab hier geht es zunächst eine Weile über unbefestigte Waldwege, auf denen man schon bald an den ersten Basaltblöcken vorbeikommt.

Wanderweg


Wanderweg
  Weiter geht es über Waldwege, die immer näher an das Geröllfeld aus Basaltblöcken heranführen.


Rauer Kulm


Der Weg nach oben führt durch die Basaltblöcke.
Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind hier nötig.


Mit einem Klick in das Bild öffnen sich weitere Bilder.


Rauer Kulm


Wanderweg
  Oben angekommen, geht es wieder über naturbelassene Pfade weiter hoch zum Aussichtsturm...

Wanderweg


...zuvor kann man aber auch noch eine Rast machen und die Aussicht genießen.


Rauer Kulm


Aussichtsturm
  Der Aussichtsturm, mittlerweile der 5. Turm der auf dem Berg gebaut wurde, ist 20 Meter hoch. Einschließlich dem Fundament beträgt die Höhe 25 Meter.

110 Treppenstufen müssen bis zur Aussichtsplattform bewältigt werden.
Oben angekommen steht man rund 515 Meter über der Talhöhe, gemessen am Rathaus in Neustadt am Kulm.
Die Aussicht ist einfach genial...


Mit einem Klick in das Bild öffnen sich weitere Bilder.


Zurück geht es auf dem Waldweg, gegenüber von dem man heraufgekommen ist...

Wanderweg

...vorbei an Basaltblöcken wieder hinunter zur Rastbank.


Ringwall
  Meinen Weg nach unten setzte ich gegenüberliegend vom Aufstieg fort.
Dieser Weg führt an dem ehemaligen Ringwall vorbei.

Ringwall


Der Ringwall ist eine ehemalige Befestigungsanlage, die auf 500 bis 250 v. Chr. eingeordnet wird.


Steinkegel
  Der Weg nach unten führt direkt über den Steinkegel aus Basaltblöcken.

Steinkegel


Steinkegel


Baumstumpf


Archäologische Grabungen.

Grabung


Ehemaliger Steinbruch zum Basaltabbau.

Steinbruch


Wegweiser
  Irgendwo im Wald steht wohl ein Marterl.

Marterl

Der "Weg" zum Marterl führte durch Dornen.
Ein Weg im eigentlichen Sinne war hier nicht zu sehen.


Auf diese Bank setzt sich wohl keiner mehr...

Bank


Kindergartenwald

Kindergartenwald


Wegweiser
  Am Oberen Rundweg angelangt geht es nach rechts, in die Richtung:

"Neustadt am Kulm 1,7  Fahrrad".


Wegweiser
  Nach einer Weile geht es wieder in Richtung P 1/P 2 zum Parkplatz zurück.

Wegweiser


Die Tour zum Kleinen Kulm.


Kleiner Kulm

Der Kleine Kulm.


Wegweiser
  Am Marktplatz von Neustadt am Kulm parkte ich.
Der Weg zum kleinen Kulm ist am Marktplatz und an den Wänden der Häuser unübersehbar ausgeschildert.

Über geteerte Straßen geht es durch die Siedlung bergauf zum Kleinen Kulm.


Kleiner Kulm
  Nach ca. einer viertel Stunde laufen ist der Kleine Kulm auch schon erreicht.


Kleiner Kulm


Kleiner Kulm
  Auf den Kleinen Kulm führt ein schmaler Pfad. Von dort oben gibt es eine schöne Aussicht in die Umgebung.

Kleiner Kulm


Neustadt am Kulm.

Neustadt am Kulm


Alle Bilder entstanden mit einer Panasonic Lumix DMC FZ150.

© Gerd Kohler, August 2016.