Die Pottensteiner Himmelsleiter

...und eine Wanderung zur Burg in Pottenstein.


Pottensteiner Himmelsleiter


Pottensteiner Himmelsleiter
  Am Panoramaweg Elbersberg-Burg Pottenstein befindet sich die "Pottensteiner Himmelsleiter".

Um einem Funkturm wurde eine Treppenanlage gebaut und eine Aussichtsplattform aufgesetzt.

150 Stufen müssen bewältigt werden, um zur Aussichtsplattform zu gelangen, vor der man eine weiten Ausblick hat.
Schwindelfrei sollte man aber schon sein, denn durch die Lichtgitterroste kann bis zum Boden gesehen werden.

Mit einem Klick in das nächste Bild, können ein paar Impressionen von der Aussichtsplattform gesehen werden:



Pottensteiner Himmelsleiter


Die Himmelsleiter hat in den Wintermonaten geschlossen. Einen genauen Zeitraum dafür, wann sie schließt, habe ich nicht gefunden.
Vor einen Ausflug ist es sehr empfehlenswert, sich darüber zu Informieren, ob die Himmelsleiter geöffnet hat, oder ob sie wegen eventueller Wartungen geschlossen ist.

Die Homepage der Himmelsleiter: Aussichtsturm Himmelsleiter.


Die Lage der Himmelsleiter auf der Karte:




Um nur zur Aussichtsplattform der Himmelsleiter hinaufzusteigen, ist es ein bisschen wenig, für einen Tagesausflug.
Elbersberger Kapelle
  Ich verband den Ausflug zur Himmelsleiter mit einer Wanderung zur Burg in Pottenstein, beginnend am Wandererparkplatz an der Elbersberger Kapelle.

Wegzeichen

Vor der Kapelle stehend geht es nach links, in Richtung zu diesem Wanderzeichen, das uns eine Weile bekleidet.

Marterl
  Auf dem Weg nach Pottenstein begegnen uns einige Marterln.


Wegzeichen        Wegzeichen

Weiter den blauen, vertikalen Strich und der Jakobsmuschel folgen.

Forstweg

Den breiten Forstwegen folgend...

Forstweg

...kommt auch bald schon die Himmelsleiter in Sicht.

Forstweg


Marterl
  Ein weiteres Marterl, kurz vor der Himmelsleiter.

Himmelsleiter
  An der Himmelsleiter ist eine Unterstellmöglichkeit vorhanden.
Auch ein paar Bänke gibt es.

Wegzeichen

Den Wanderzeichen nach Pottenstein folgend kommen wir zur Hofmannskapelle am Labyrinth.

Hofmannskapelle am Labyrinth

Hofmannskapelle.


Labyrinth am Elisabethweg Pottenstein.

Labyrinth


Nach dem Labyrinth nicht den Hauptweg folgen.
Am rechten Wegesrand steht an einem Wiesenpfad eine gelbe Rastbank. An dieser Bank hält man auf den freistehenden Baum zu.


Gelbe Bank


Bald darauf kommt eine rote Rastbank in Sicht.
An dieser Bank und einer Heckenreihe geht es vorbei.


Rote Bank


Wanderweg
  Weiter geht es über den Wiesenpfad.
Nach einer Weile wird eine weitere gelbe Rastbank erreicht. Aber nicht zu dieser hinuntergehen!


Gelbe Bank


Wanderweg
  Den Pfad erst leicht abwärts entlanggehen, um danach wieder leicht aufwärts gerade über die Wege-Kreuzung gehen.

Es geht dann weiter durch eine Allee zur "Hohen Warte" und der Pottensteiner Burg.

Wanderweg


Felsen


Pflanze
  Bald kommen wir an der Hohen Warte vorbei, von der es einen schönen Ausblick in die Altstadt und der Umgebung gibt.


Mit einem Klick in das Bild der Hohen Warte öffnen sich weitere Bilder.


Hohe Warte


Wanderweg
  Von hier es geht es einem steilen Weg hinab zur Pottensteiner Burg und damit zum Ziel meiner Wanderung.


Mit einem Klick in das Bild der Pottensteiner Burg öffnen sich weitere Bilder dieser Burg.


Burg Pottenstein



Alle Bilder entstanden mit einer Panasonic Lumix DMC FZ150.


©  , Gerd Kohler, Burggrafenhof.